Abschlussprüfung: Inside Tokyo

Prüfung bestanden: Ich darf mich nun Kommunikationsdesigner nennen. Ich blicke zwiespältig auf die Ausbildung zurück habe mir und meiner Ausbildung jedoch mit der Prüfung die Krone aufgesetzt. Es ging nach Japan!

Wunderschönes Japan

Der Entschluss meine Prüfung in Japan zu absolvieren kam mir relativ spontan. Die Gründe kann ich mir auch nicht wirklich erklären: Waren es die Kunst-Austauschstudenten die uns für einige Wochen besucht haben? Die Anime-Serien die ich als Kind gesehen habe? Irgendwie gab es schon immer eine gewisse Faszination für den fernen Osten. Nachdem ich mir das wiederwillige „Okay“ für meinen Plan von meinen Dozenten geholt hatte, gingen die Vorbereitungen los. Und ehe ich mich versah, saß ich schon im Flugzeug.

Hier noch eine kurze Zusammenfassung meiner Prüfungsaufgabe:

  • Konzeption & Design eines Internet-Informationsportals mit Themenschwerpunkt Tokio / Japan und inkludierten, umfangreichen Communitybereich
  • Erstellung von Inhalten in Form von Fotografien & vertonten und geschnittenen Videobeiträgen

Zusätzlich ging es natürlich noch um meine allgemeinen Noten & meine Grafikermappe.

Und was soll ich sagen: Tokio hat mich sofort in den Bann gezogen. Der Puls der Zeit schlägt hier so heftig, das einem nichts entgeht. Gibt es einen neuen Trend in der Welt, dann weißt du sofort bescheid wenn du Tokio bist. Koexistierend dazu gibt es das traditionelle Japan welches durch die lange Abschottung nach außen heute einen Blick in die Vergangenheit erlaubt. An dieser Stelle möchte ich keinen Reisebericht schreiben. Ich bin einfach sehr dankbar für die Erfahrung die ich machen durfte und die Menschen die ich kennen lernen durfte.

Prüfung bestanden

Achja: Die Prüfung habe ich bestanden. Knapp zwei Monate war ich in Tokio und habe viele Momente auf meiner kleinen Kamera festgehalten. Es war bei weitem keine perfekte Prüfung, konnte dennoch überzeugen. Auch die Webseite war am Ende gut gefüllt mit Beiträgen und Videos. Mein guter Freund Eric hat mir seine Stimme für die Videos geliehen – nicht professionell aber sicher noch in vielen Jahren gut für einen Lacher.

Hier könnt ihr einige der Ergebnisse sehen:

Fest steht: Das wird nicht mein letzter Besuch im Land der aufgehenden Sonne gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.