Hin und wieder zurück

Und schon bin ich wieder da. Ziemlich genau ein Jahr habe ich in China verbracht und dort eine Menge gelernt, Freunde gemacht, und viel erlebt. Jetzt wird es jedoch Zeit den nächsten Schritt zu unternehmen.

I am back!

Ein wenig seltsam ist es schon. Ich sitze wieder in der Rostocker Innenstadt und trinke einen Kaffee Cremà beim Bäcker, esse dazu ein belegtes Brötchen und spreche beim Bezahlen Deutsch. Keine 24 Stunden vorher war ich noch in Peking. Keine 48 Stunden vorher war ich in Chengdu um meine letzte Woche in China im Urlaub zu verbringen. Keine 192 Stunden vorher war ich noch in meiner chinesischen „Heimatstadt“ Pu’er. Und keine 576 Stunden vorher stand ich noch im Unterricht. Nun also wieder Deutschland. Ein bisschen traurig und schön zugleich.

Neue Herausforderung: Projektmanager

Doch es gibt einen Grund über den ich besonders erfreut bin. Ich werde ab August in einer kleinen Agentur den Posten des Projektmanagers besetzen. Für mich wird damit ein kleiner Traum wahr. Somit hat sich meine Freiberuflichkeit und die damit verbundene Hartnäckigkeit ausgezahlt. Ich freue mich sehr auf die kommenden Herausforderungen.

Somit endet für mich meine Freiberuflichkeit für’s erste. Ich habe die Arbeit und die Freiheit während meiner Selbstständigkeit sehr genossen, freue mich aber auch über die kommende Stabilität und das arbeiten im festen Team. Ein Kapitel endet also und ein neues beginnt, wie so oft schon zuvor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.