Produktdesign mit Kindern

Seit mehr als sechs Monaten lebe ich nun in China und bin dort als Englisch – Assistenlehrkraft in der Provinz Yunnan tätig. In den letzten Wochen beherrschte vor allem ein Thema den Unterricht: Kreativität. Es wurde im Team diskutiert, überlegt und gezeichnet.

7. Klasse – Comics

Meine kleinsten Schüler strotzen nur so vor Kreativität – nun ja, zumindest die meisten. Die kleinen Taschenbücher werden eh heimlich im Unterricht unterm Tisch gelesen, warum also nicht einen eigenen Comic zeichnen? Ziel war es eine kurze Geschichte zu erzählen. Nachdem wir besprochen haben wie man am besten vorgehen könnte (Idee finden, Layout, skizzieren, Farbe u. Text) und jeder sein A3 Blatt gefaltet hatte ging es dann auch los. Von einfachen Strichmännchen bis hin zu richtigen Mangas war alles vertreten.

8. Klasse – Produktdesign

In der 8. Klasse waren die Anforderungen ungleich höher. Zusammengefasst war die Ansage folgende:

  • Bilden Gruppen (6 – 8 Schüler)
  • Ihr seid eine Firma!
  • Ihr braucht einen Namen
  • Ihr braucht ein Produkt
  • Ich braucht ein Logo

Die Ergebnisse waren zum größten Teil unglaublich! Von Mode über Fast Food und Computerspielen bis hin zu Autos und Smartphones wurde alles entwickelt. Natürlich gab es auch absonderliche Ideen wie zum Beispiel „Animal Ice-cream“ mit dem besonderen Geschmack nach Vanille und Schlangenfleisch oder „Baling Baling“, eine UFO Fabrik für den normalen Bürger. Der eigene Alien inklusive.

Insgesamt waren es ein paar gelungene Wochen in welchen die Sprachfähigkeiten (Englisch) und die Kreativität ein wenig gekitzelt worden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.